SPIEL DEIN SPIEL

sidebar_left_04 Ausbildung sidebar_right_3

Ausbildung

Das Psychodrama hat sich mit all seinen verschiedenen Spielarten in unterschiedlichsten Feldern etabliert: Therapie, Persönlichkeitsentwicklung, Führungskräftebildung, Teamberatung, Supervision, Konfliktmanagement und bei Großgruppenveranstaltungen. Eine Stärke des psychodramatischen Ansatzes liegt in seiner Methodenvielfalt. Die kreativen Methoden des Psychodramas ermöglichen neue Denk- und Verhaltensweisen. Sie sind wirksame und ästhetische Instrumente der Veränderungsarbeit in Gruppen und Organisationen. Psychodramatiker arbeiten in Gruppen. Das Psychodrama entfaltet seine ganze Wirkung erst in der Gruppe. Es ist – da unterscheidet es sich von vielen anderen Therapien – keine Einzelarbeit vor der Gruppe, sondern es braucht die Mitarbeit der Gruppe und es verändert sie dadurch. Psychodramatiker beherrschen die Methoden der Stegreif­inszenierung einer inneren Geschichte, und wenn ihnen ein gutes Psychodrama gelingt, dann ermöglichen sie dem Protagonisten im Spiel einen Distanzgewinn zu dieser Geschichte. Psychodramatiker brauchen die Kunst­fertigkeit, eine Gruppe so zu leiten, dass Menschen den Mut finden, persönliche Angelegenheiten auf der Bühne zu zeigen und gemeinsam in Spielszenen darzustellen.

Weitere Infos zu neuen Terminen in Kürze!